AKTUELL2019-10-19T09:14:37+00:00

Literaturherbst – Rufus Beck und das GSO: Von der Erde zum Mond

Bühnenshow nach dem Roman von Jules Verne 1969 setzte Neil Armstrong als erster Mensch einen Fuß auf den Mond. Zum 50. Jahrestag dieses bahnbrechenden Ereignisses tritt der charismatische Stimmenmagier und Schauspieler Rufus Beck die Reise Von der Erde zum Mond an: in einer großen literarischmusikalischen Bühnenshow, frei nach Jules Vernes Roman. Mehr als 100 Jahre vor Apollo 11 hatte der französische Autor auf spektakuläre Weise Details der bemannten Raumfahrt [...]

Literaturherbst – Emilia Smechowski: Rückkehr nach Polen

Die politische Situation in Polen ist irritierend. In dem jungen Land, das doch als frei und demokratisch gilt, regiert die nationalkonservative PiS-Partei. Zugleich probt eine junge, progressive Kulturszene den Aufstand: Es zeigt sich ein Riss, der mitten durch die Gesellschaft geht. Emilia Smechowski, Journalistin, Schriftstellerin und selbsternannte »Strebermigrantin« wagt nun die "Rückkehr nach Polen" (Hanser 2019) und trifft auf die verschiedensten Menschen. Sie macht sich ein Bild ihrer Heimat: [...]

Literaturherbst – Gabriele Radecke und Sonja Beißwenger: Da sitzt das Scheusal wieder

Da saß er also wieder, gefürchtet und verehrt, im Königlichen Schauspielhaus am Gendarmenmarkt. 19 Jahre lang war Theodor Fontane Theaterkritiker. Seine Rezensionen zeichnen die Entwicklung vom wilhelminischen zum naturalistischen Theater auf sehr unterhaltsame Weise nach. Liest man sie heute, fällt vor allem deren enorme Modernität auf. Gabriele Radecke, Leiterin der hiesigen Theodor Fontane-Arbeitsstelle, und die Schauspielerin Sonja Beißwenger geben Kostproben der schönsten Theaterkritiken. [...]

Literaturherbst – Nina Kunzendorf und Benjamin Sadler lesen Jurek Becker

Postkarten als Literatur? Jurek Becker, der Autor von Jakob der Lügner und Liebling Kreuzberg, kreierte mit seinen poetischen Grüßen an seine Lieben geradezu ein eigenes literarisches Genre. 400 dieser Karten hat seine Frau Christine Becker in dem Band "Am Strand von Bochum ist allerhand los" (Suhrkamp 2018) versammelt. Nina Kunzendorf und Benjamin Sadler lesen die schönsten Kartentexte, in denen Becker als Mensch und als Künstler mit seinem Witz, Charme [...]

Literaturherbst – Isabel Bogdan: Laufen

Einatmen, ausatmen, vorwärtskommen – darauf beschränken sich die Gedanken manch einer Joggerin. Doch im Kopf der rennenden Hauptfigur in Isabel Bogdans Roman "Laufen" (Kiepenheuer & Witsch 2019) entspinnt sich nach und nach eine ganze Geschichte. Isabel Bogdan liefert mit diesem Roman den bestechenden inneren Monolog einer Frau, die nach einem Schicksalsschlag verzweifelt versucht, in ihr Leben zurückzurennen. Einmal mehr zeigt sich die Autorin damit als beeindruckend vielseitig: Schon längst [...]

Literaturherbst – Hendrik Otremba: Kachelbads Erbe

Sich einfrieren lassen und in einer anderen Zeit aufwachen? In Hendrik Otrembas Roman "Kachelbads Erbe" (HoCa 2019) wird dieses Gedankenexperiment zur Realität. Im Auftrag des kryonischen US-Unternehmens »Exit« legt Kachelbad seine Kunden, die »kalten Mieter«, auf Eis. Sie alle spekulieren darauf, in einer besseren Zukunft wieder aufgetaut zu werden. Literarisch gekonnt spielt Otremba nicht nur mit den Erzählinstanzen, sondern auch mit der eiskalten Visionen einer (un)menschlichen Zivilisation. Passend zum [...]